Große Abverkaufs AKTION
Wir produzieren FRISCH für Sie!
Geprüfte Qualität aus Deutschland
Hotline 08131 / 379 85 79

Im Auto dampfen - darf man das denn?

Es gibt immer wieder Menschen, die im Auto hinterm Steuer ihre Zigaretten rauchen und die Asche aus dem Fenster schnipsen. Das ist auch ihr gutes Recht, denn der Raum innerhalb des Fahrzeugs ist privat - zumindest noch!. Sicherheit im Straßenverkehr ist natürlich trotzdem das Wichtigste und sollte als oberste Priorität angesehen werden. Doch wie ist das jetzt mit der E-Zigarette?

Darf bzw. sollte man diese während dem Autofahren nutzen?

In Deutschland gibt es kein Verbot von E-Zigaretten im Auto. Das heißt eigentlich, ihr dürft und könnt problemlos während eurer Autofahrt dampfen. Allerdings solltet ihr dabei erstens unbedingt und vermehrt auf den Straßenverkehr achten und zweitens auch auf eure Beifahrer. Genauso wie beim Zigarettenkomsum, kann es auch beim Dampfen sehr unangenehm sein, wenn man als Mitfahrer zum Passivrauchen bzw. –dampfen gezwungen wird. Auch wenn der Dampf eurer E-Zigarette bei weitem nicht so schädlich ist, sollte man die Wünsche der mitfahrenden Personen beachten. Deshalb bitte Vorsicht und Rücksicht walten lassen!

Im Ausland hinterm Steuer dampfen

Doch vorsicht, es gilt zu beachten, dass die Lage nicht in allen Ländern so entspannt ist wie in Deutschland. Wenn ihr in den Urlaub fahrt und die Grenze überquert, solltet ihr euch auf alle Fälle vorher informieren, wie die Rechtssituation im Ausland ist. Vor allem, wenn ihr Kinder mitnehmt, kann das hohe Geldstrafen nach sich ziehen. Während man in Italien über 100 Euro zahlen muss, wenn man Kinder und schwangere Frauen im Auto hat und dabei dampft, muss man in Griechenland sogar mit bis zu 1500 Euro Strafe rechnen. Wenn ihr euch das also noch mal durch den Kopf gehen lasst, macht es mehr Sinn, öfters Dampferpausen einzulegen und die E-Zigarette hinterm Steuer nicht anzurühren. Da erspart ihr euch Stress mit der Polizei und vor allem euer Geld!

Wie schon erwähnt, ist Sicherheit im Auto das Wichtigste.

Trotzdessen, dass die E-Zigarette in Deutschland erlaubt ist, kann sie während Autofahrten schnell zur Gefahrenquelle werden. Ein Problem kann beispielsweise der dichte Dampf sein, der eure Sicht auf die Straße im falschen Moment trübt. Allgemein müssen wir festhalten, dass jegliche Aktivität die eure Aufmerksamkeit mindert, als No-Go im Straßenverkehr gelten sollte. Damit ihr euer Unfallrisiko so weit wie möglich senkt, wenn ihr auf das Dampfen im Auto nicht verzichten wollt, haben wir hier ein paar wichtige Tipps gesammelt.

  • Öffnet immer das Fenster, damit der Dampf so schnell wie möglich entweichen kann.
  • Wenn ihr euren Akku oder das Liquid austauschen wollt, dann macht das bitte nie während der Autofahrt. Fahrt am besten an den Straßenrand und achtet auf eure Sicherheit.
  • Gebrauchte Liquidflaschen sollten nie einfach aus dem Fenster geworfen werden, um sie zu entsorgen. Damit schadet ihr nicht nur der Umwelt, sondern möglicherweise auch anderen Verkehrsteilnehmern.

Eine weitere Ablenkungsquelle kann sein, wenn eure E-Zigarette im Auto runterfällt und ausläuft. In diesem Fall neigt man dazu, sich schnell zu bücken und die E-Zigarette aufzuheben, doch dies kann lebensgefährlich sein!

Dampfen im Auto – Deshalb trefft ihr am besten Vorsichtsmaßnahmen:

Ganz praktisch sind sogenannte E-Zigaretten-Halter fürs Auto, die ihr im Internet oder auch im Laden erwerben könnt. Diese schützen euch genau vor so einer Situation. Abgesehen davon gibt es auch KFZ-Ladegeräte, damit ihr eure Akkus auch während der Fahrt aufladen könnt.

Wenn ihr also darauf achtet, weder eure eigene noch die Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer zu gefährden, steht dem Dampfen im Auto, zumindest rechtlich gsehen, nichts im Wege. Trotzdem solltet ihr immer vorsichtig sein und verantwortungsvoll damit umgehen!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.